Ein Elektropick ist ein Öffnungsgerät, welches die Zuhaltungen im Sicherheitsschloss bzw. Schließzylinder durch Vibration in Schwingung versetzt und dadurch den Schließzylinder zerstörungsfrei öffnen kann. Diese Methode wird von den Versicherungen nicht als Einbruch anerkannt, falls keine einbruchstypischen Spuren nachgewiesen werden können. Die größte Hemmung bieten daher alle magnetcodierten Schließsysteme und Schließsysteme mit PSH (Pick- und Schlagschlüssel-Hemmung).

Funktionsweise eines Elektropicks

Bei dem sog. Lockpicking handelt es sich um eine Aufsperrtechnik eines Sicherheitsschlosses mit speziell geformten Werkzeugen („Picks“). Diese dringen in den Schlüsselkanal des Schlosskerns ein und drücken die Stifte des Kanals hinunter. Für das Drehen des Türzylinders kommt ein sog. Spanner zum Einsatz, der die Verriegelungsmechanik des Schlosses bewegt. Der Elektropick wiederum wird elektronisch betrieben und findet oftmals Einsatz bei gefederten Stiftzuhaltungen. Er verfügt über einen Federstahldraht, der horizontal auf die Köpfe der Kernstifte gehalten wird und sie in Vibration versetzt. Der Spanner ermöglicht ein durchgehendes Drehmoment auf den Schlosskern.

 

Quelle: www.youtube.de 

Das passende Sicherheitsschloss gegen Lockpicking

Das optimale Sicherheitsschloss gegen Lockpicking stellt eine Kombination aus PSH und magnetcodiertem Schließsystem dar. Beide können in jedes Zylindersystem als zusätzlicher Schutz eingesetzt werden. Sie bieten eine Hemmung sowohl gegen Elektropicks und Handpicks als auch gegen Schwarzschlüssel. Wenn Sie auf der Suche nach einem Sicherheitsschloss bzw. einer Schließanlage mit sicherem Schutz vor Lockpicking sind, dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok