Profilzylinder, die gleichschließend sind – was ist eine Gleichschließung?

Profilzylinder bzw. Schließzylinder sind gleichschließend, wenn sie mit einem Schlüssel geöffnet und geschlossen werden können. Die Anzahl der Schließzylinder kann ab zwei Stück beliebig ausfallen. Ein Autoschlüssel kann zum Beispiel alle Autotüren, das Zündschloss, den Tankdeckel und den Kofferraum auf- und zuschließen. Daneben werden Profilzylinder oder Schließzylinder, die gleichschließend sind, des Öfteren für Wohnungen verwendet, da ein einziger Schlüssel praktischerweise Haus-, Wohn- und Kellertür sowie den Briefkasten öffnen kann. Hier ein visuelles Beispiel zur Veranschaulichung:

 

 

Vor- und Nachteile der gleichschließenden Schließzylinder

Wenn Sie zum Beispiel mit Ihrer Familie in einem Einfamilienhaus leben, dann sind Profilzylinder, die gleichschließend sind, sehr einfach und bequem. Diese platzieren Sie in allen gewünschten Türen – und so können Sie komfortabel mit einem Schlüssel alle Türen, wie beispielsweise Haus- und Garagentür, auf- bzw. zuschließen. Ein weiterer Vorteil: Sie können nachträglich einen Zylinder an eine weitere Tür, zum Beispiel Kellertür, einsetzen. So brauchen Sie im Vorfeld nicht genau zu planen, welchen Zylinder Sie für welche Tür benötigen.

Sollte allerdings ein Familienmitglied einen Schlüssel verlieren, müssen die Zylinder allesamt ausgetauscht werden, da der Finder Zutritt zu allen entsprechenden Räumen bekäme. Eine Alternative wäre es, die Wechselcodeoption von Kortus zu verwenden. Hierzu sind allerdings im Vorfeld zwei verschiedene Schlüsselsätze nötig, die unterschiedlich codiert werden. Bei einem Verlust besteht die Möglichkeit zur Umcodierung der Schlüssel. Ein weiterer Nachteil der Profilzylinder, die gleichschließend sind: Die nachträgliche Einteilung in Gruppen lässt sich schwerlich durchführen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok