Schließzylinder / Profilzylinder

Schließzylinder stellen den Teil des Zylinderschlosses dar, in dem der Schlüssel eingesetzt wird. Sie erscheinen in verschiedenen Bauformen, unter anderem als Rundzylinder, Ovalzylinder oder Profilzylinder – wobei letztere die gebräuchlichste Form darstellen. Darüber hinaus sind sie mit unterschiedlichen Funktionen verfügbar: So lassen sich zum Beispiel Halbzylinder nur von einer Seite schließen, Doppelzylinder hingegen von beiden Seiten. Ein Knaufzylinder wird auf der einen Seite mit einem Schlüssel betätigt, auf der anderen mit einem Drehknauf.

Sicherheit durch Schließzylinder

Die Sicherheit von Schloss und Tür wird durch den Schließzylinder bestimmt. Daher gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Zylinder gegen Einbruchtechniken zu schützen, sei es mit Aufbohrschutz, Kernziehsperre oder anderen Schutzmaßnahmen. Gegen zerstörungsfreie Öffnungstechniken – wie Schlagschlüssel, Schwarzschlüssel und Handpick – gibt es zum Beispiel die Pick und Schlagschlüssel Hemmung sowie magnetcodierte Schließsysteme, die an jedes Zylindersystem als zusätzliche Schutzmaßnahme angebracht werden können.

Schließzylinder: gleichschließend oder Schließanlage

Schließzylinder können gleichschließend sein, dabei wird ein Schlüssel zur Öffnung bzw. Schließung von mehreren Zylindern eingesetzt. Dies ist sehr praktisch, da man mit einem Schlüssel verschiedene Türen in einem Gebäude auf- und zuschließen kann. Im Vergleich dazu können bei einer Schließanlage unterschiedliche Schlüssel mit verschiedenen Zylindern kombiniert werden. Beide Möglichkeiten bieten Vor- und Nachteile.

CSF

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok