Eine RFID Zutrittskontrolle schützt vor unbefugtem Zutritt

Elektronische Schließsysteme mit RFID Zutrittskontrolle von Sicherheitstechnik Kortus bieten nicht nur mehr Sicherheit, sondern ermöglichen auch eine personenspezifische Zugangsberechtigung. Bei elektronischen Schließzylindern, die über RFID (Radio Frequenz Identifikation) aktiviert werden, identifiziert sich der Besitzer oder Verwalter anhand eines im RFID-Transponder integrierten Chips. Durch das Halten des Transponders an das elektronische Schloss wird anhand einer Datenübertragung per Funk geprüft, ob die Berechtigung zum Zutritt vorliegt oder nicht. Die Zutritts-Berechtigung kann dabei auf eine Vielzahl von Nutzern übertragen werden.

RFID-Zutrittskontrolle für personenspezifische Berechtigungen

Eine RFID Zutrittskontrolle ermöglicht nur berechtigten Personen Zugang zu einem Gebäude. Ein außen am Schloss befindliches Lesegerät wertet die Nutzer-Daten aus und prüft diese mit den in der Datenbank des Computersystems gespeicherten Informationen. Bei Übereinstimmung öffnet sich die Tür augenblicklich und vollautomatisch. Seitens des Herstellers wird dabei jedem Transponder eine individuelle Seriennummer zugewiesen, die im System gesichert ist. Transponder, die beispielsweise verloren gegangen sind, können übrigens sofort gesperrt werden. Unsere Transponder erhalten Sie in unterschiedlichen Ausführungen, angepasst an Ihren Bedarf.

Hintergrundwissen: Funktionsweise einer RFID-Zutrittskontrolle

Die Hauptkomponenten einer RFID-Zutrittskontrolle bilden: der Transponder, ein Lesegerät und eine Software bzw. ein Backend-System. Der Transponder ist ein kontaktloser Datenträger eines RFID-Systems und setzt sich in der Regel aus einem Koppelelement und einem elektronischen Mikrochip zusammen. Es existieren zwei Grundtypen: aktive und passive Transponder. Erstere verfügen über aktive Batterien und können Daten über größere Distanzen übermitteln. Passive Transponder besitzen dahingegen keine eigene Spannungsversorgung und verhalten sich aus diesem Grund außerhalb der Lesegerät-Reichweite passiv. Sobald sie sich innerhalb der Reichweite befinden, werden sie aktiv.

Online- und Offline-Systeme für RFID-Zutrittskontrollen

Je nach Gebäude und Anforderung eignen sich unterschiedliche Systeme für den Einsatz von RFID-Zutrittskontrollen. Online-Systeme beispielsweise sind die passende Wahl, wenn es wenige Eingangsbereiche für viele Personen gibt. In einem zentralen Rechner sind alle Berechtigungsdaten aufgeführt, die an die Eingangsbereiche übermittelt werden. Alle damit einhergehenden Informationen sind am Zentralrechner ohne Datenträger veränderbar. Offline-Systeme eignen sich wiederum bei vielen Eingangsbereichen für wenige Personen. Die Zugangsberechtigungsdaten werden hierbei direkt im Transponder gespeichert. Diese werden über eine zentrale Programmierstation gespeichert.

Vom elektronischen Schließzylinder bis Kerbenschlüssel mit Magnetcodierung

Mithilfe einer Schließanlage von Sicherheitstechnik Kortus können Wohnungen, Appartements, Büros und andere Gewerberäumlichkeiten effektiv gesichert werden. Ob Sie eine elektronische Schließanlage mit RFID-Transponder für effektive Zutrittskontrolle suchen oder ein mechanisches Schließsystem wie beispielsweise Kerbenschlüssel mit Magnetcodierung benötigen – wir bieten Ihnen eine umfangreiche Auswahl an Schließsystemen, die an Ihre individuellen Anforderungen und Wünsche angepasst sind. Überzeugen Sie sich von der hervorragenden Qualität unserer Produkte und fordern Sie Ihr individuelles Angebot an!

Beispiele für RFID-Systeme bei Sicherheitstechnik Kortus

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, die RFID-Technologie im Bereich Zutrittskontrollen einzusetzen. Ein Beispiel wäre der SOREX FLEX Zahlencode- und RFID-Schließzylinder. Dieser bietet die Möglichkeit, den Zutritt mittels PIN-Eingabe sowie mit RFID-Transponder zu gewähren. Die Energieversorgung erfolgt über Batterien im Schließzylinder. Ein weiteres Beispiel ist der elektronische Schließzylinder ISEO LIBRA ARGO mit Bluetooth-Funkmodul, RFID-Leser und mechanischem Innendrehknauf. Über die Bluetooth-Schnittstelle lässt sich der Doppelzylinder über die ARGO App steuern. Bei der Transpondertechnologie handelt es sich um einen Offline-RFID-Leser (Multistandard). Diese und viele weitere Schließsysteme mit RFID-Technologie finden Sie bei Sicherheitstechnik Kortus.

Sie haben Fragen zu einer RFID Zutrittskontrolle? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir beraten Sie gerne.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok