Wartung von Schließzylinder und Türschlössern

Beim Gebrauch von Schließzylindern sind folgende Hinweise zu beachten:  

  • Zylinder nicht mit Gewalt in dass Schloss treiben
  • Zylinder darf max. 3mm über den Beschlag herausragen
  • Zylinder regelmäßig, 2x im Jahr mit z.B. Service Spray behandeln wichtig ist auch, dass Schließzylinder die mit Grafith geschmiert wurden nur mit Grafith weiter geschmiert werden dürfen. Niemal Grafith und Servicespray  gleichzeitig verwenden - hier Pflegemittel kaufen kaufen.
  • Niemals Servicespray in den Schließzylinder sprühen ! Schlüssel einspühen - > einstecken -> erneut Schlüssel einspühen und wieder einstecken
  • Normalzylinder dürfen Schlüssel nicht gleichzeitig beidseitig eingeführt werden, ausgenommen sind Zylinder mit Not & Gefahrenfunktion
  • Schlüssel erst vollständig einstecken bevor das Drehmoment übertragen werden darf
  • Beim Einführen bzw. Herausziehen des Schlüssels dürfen keine seitlichen Kräfte angreifen
  • Am Schlüsselkopf dürfen keine Hilfsmittel ( Zangen, Schlüsselring, Nagel u.a. ) angesetzt werden.
  • Zylinder mit zugehörigem Schlüssel öffnen, keine Fremdmittel einstecken
  • Verbogene Schlüssel dürfen nicht weiter verwendet werden
  • Schmutz am Schlüssel kann zu Beeinträchtigungen führen
  • Der Schlüsselkopf ist kein Griff als Ersatz für den Beschlag ( nicht am Schlüsselkopf Tür aufziehen )
  • Schließbart und Kugel beim  Einbau einschmieren ( Kugel nur bei Not & Gefahrenzylindern )
  • Im Zweifelsfall weitere Informationen bei uns einholen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok