SECU ENTRY, die ersten Details....

 

 

SECUY ENTRY was ist neu?

 

wie auf den ersten Blick zu sehen ist wird einiges neu kommen.

 

 

SECU ENTRY wird zunächst kein Ersatz für die TSE Serie von Burgwächter, aber es ist auch nicht auszuschließen, dass TSE eines Tages von SECU ENTRY abgelöst wird.

 

SECU ENTRY wird 2015 auf dem Markt kommen, wann genau, kann man noch nicht sagen, aber wenn es soweit ist, werden wir natürlich davon berichten.

 

 

 

 

 

 

 

 

der neue Schließzylinder wurden natürlich optisch und technisch überarbeitet.Neu ist das nun, ein RFID Transponder direkt an den Schließzylinder gehalten werden kann. Der Zylinder hat nun auch eine optische Anzeige, was von anderen Produkten bekannt ist. Damit hat Burgwächter die elektronische Abfrage in den Außendrehknauf gelegt. Leider entfällt daher auch das Notschloss. Der Zylinder wird wieder von der Länge vor Ort anpassbar sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

der RFID Transponder ist natürlich sehr klein und stromlos. Er soll damit die Nachfolge des zu großen E Keys antreten und wir denken, dass ihm das auch gelingen wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die neuen kabellosen Tastaturen kommen in einer neuen Optik und natürlich auch mit neuer Technik. Die Tastatur verfügt über einen Druckknopf eingeschalten, die neue Technologie die hinter dem Zahlenfeld steckt, schöpft Ihre Erfahrungen aus der TSE Serie und ist deutlich besser geworden. Die Tastaturen wird es in IP55 und in IP65 geben.

 

FINGERSCAN und PINCODE Tastaturen sind die zwei Ausführungen die wir in konkaver Ausführung erwarten dürfen.

 

 

 

 

Neu ist auch die Art der Programmierung, gerade für kleine Anlagen, entfällt dann das kaufen einer teureren Software, da die SECU Entry Serie auch über eine APP programmiert werden kann. Es wird ein AES 128 Bit verschlüsseltes Datenpaket über die Bluetooth gesendet. Bluetooth ist also nur der Datenkanal und das abgreifen der Daten würde also nichts bringen. Vorteil dadurch, es gehen wesentlich mehr Smartphones als bei der NFC -Technik.

 

 

Natürlich gibt es weiterhin auch die bewehrte Software zu kaufen in der sich die Fingerscanprogrammierung auch deutlich verbessern soll.

 

NFC Technik soll aber auch bei SECU ENTRY Optional geben!

 

hier eine kleine technische Übersicht über weiter Features der SECU ENTRY Serie

 

 

Weitere Infos wird es auch www.tse-schloss.de geben!

 

Was man nicht sieht, kann man nicht stehlen...

dachten sich die Entwickler von Fogguard. Fogguard ist eine Sicherheitsnebelmaschine, die speziell dafür entwickelt wurde, Einbrechern das Leben zu erschweren.

Das Prinzip ist ganz einfach, löst die Alarmanlage aus wir in den entsprechenden Raum Nebel geblasen, der keine Sicht mehr zulässt.

 

 

 

Es kann eine durchgehende Nebelausstossdauer von 15 Sekunden bis max. 6 Minuten eingestellt werden.In den ersten 10 Sekunden werden über 45 m³ Nebel ausgestossen. Dadurch wird Diebstahl und Vandalismus effektiv verhindert und den Tätern bleibt nur die Flucht.Nach einem Alarm lässt sich der Nebel durch intensives Lüften nach einigen Minuten rückstandslos entfernen.

 

Keine schlechte Lösung gerade für Kunden, die eine Lösung gegen Blitzeinbrüche suchen.

 

Die Nebelmaschine können Sie hier online bestellen.

 

EVVA AIR KEY.. was kann das System und was ist neu?

 

EVVA ist ein Hersteller aus Österreich der schon immer für innovative Schließsysteme stand und steht. Das ist auch auch bei den mechanischen Schließsystem bis dato immer so gewesen.

 

 

Nun bringt EVVA das elektronische Schließsystem "AIR KEY" raus, übersetzt heißt das, soviel wie "Luft Schlüssel" also einen Schlüssel über die "Luft ausgeben".

 

 

Genau da setzt "AIR Key" an. Man kann also über die kostenlose EVVA Software Zugangsrechte vergeben oder entziehen. der Nutzer entscheidet also welches Smartphone die Tür öffnen darf und welches nicht. Wichtig ist, der Nutzer und alle User brauchen ein Smartphone, welches Zugang zum Internet hat, da die Software mit der APP kommuniziert.

 

Die Entwickler von EVVA "AIR KEY" haben natürlich auch an die diejenigen gedacht, die noch kein Smartphone haben oder haben möchten. All diese können mit normalen Identmedien die Tür öffnen und verschließen.

 

 

 

Nun ja ein Smartphone, eine APP und ein elektronischer Schließzylinder sind ja nichts wirklich neues, aber wir denken doch, dass EVVA "AIR KEY" seine Berechtigung auf dem Markt hat. Hier einige Gründe die in unseren Augen dafür sprechen.

 

  1. die Schließzylinder sind Modular von der Länge anpassbar
  2. die Software läuft Online und Betriebssystem unabhängig
  3. die Software und die APP weißen eine hohe Verschlüsslungsrate auf
  4. die Software und die APP sind kostenlos
  5. der Zylinder ist auch mit alternativen Identmedien verwendbar
  6. Software und APP arbeiten sehr schnell und haben übersichtliche angeordnete Funktionen

 

 

Eins ist jedoch anderes zu all den anderen Anbietern, wenn man in der Onlinesoftware Zugangsberechtigungen vergeben möchte, braucht sogenannte Credits, also ein Guthaben. Das ist so ähnlich wie bei einem Prepaid Handy, ist kein Guthaben vorhanden, kann nur noch der Notruf gewählt werden und genau so ist das bei "AIR KEY". Ist kein Guthaben mehr vorhanden, können nur noch Zugangsberechtigungen entzogen werden, aber keine neuen hinzugefügt werden.

 

 

Es werden dazu unterschiedliche Größen an Credits-Karten angeboten, so das jeder Kunde etwas in seinen Nutzungsprofil finden sollte.

Zugangsberechtigung neu vergeben bedeutet bezahlen...

 

Ob sich das Prepaidprinzig auch im Schließanlagenbereich durchsetzt, gilt es abzuwarten.

 

 

 

Hier wird EVVA "AIR KEY" in einem Video schön erklär:

 

 

 

EVVA "AIR KEY" wird es in den nächsten Tagen auch bei uns im Onlineshop geben.

 

 

#evvy #air key #zutrittskontrollsysteme #office #lösungen #elektronische #Schließzylinder

Wer kennt das nicht, plötzlich ist der Schlüssel weg und die Panik ist groß.

 

Viele Menschen machen sich schon vor dem #Schlüsselverlust Gedanken, was kann ich tun das mir das gar nicht erst passiert oder wie kann ich Fall eines Schlüsselverlust am besten reagieren.

 

Fakt ist, kommt ein #Schlüssel weg, dann kann es im schlimmsten Fall passieren, dass die #Versicherung im Fall eines #Einbruches nicht zahlt.

Aber soweit wollen wir es ja nicht kommen lassen.

 

Was habe ich also für Möglichkeiten?

 

1. eine mechanische Schließanlage mit #Wechselcodeoption

2. eine elektronische Zugangs-Lösung

 

Wir möchten Ihnen beide Lösungen kurz vorstellen:

 

1. die kostengünstige Variante ist es sich Schließzylinder mit Wechselcodeoption zu kaufen.

 

Was ist überhaupt die Wechselcodeoption?

 

Hier ein kleines Video dazu:

 

Wo kann man Schließzylinder mit Wechselcodeoption kaufen?

 

Nutzen Sie bitte dazu unseren Schließzylinder Konfigurator:

 

Also das bei Schlüsselverlust die Schließzylinder einfach umstellen und fertig, günstiger geht es nicht!

 

2. Man kann die Zugangstüren mit einen Schließsystem ausrüsten wo man gar kein Schlüssel mehr braucht, dazu eignet sich gerade im privaten Bereich der #TSE 5012.

 

 

den TSE 5012 kann man hier kaufen

 

Was man nicht verlieren kann, kann auch keine Sorgen bereiten und kann gegenüber der mechanischen Lösung auch nicht weitergegeben werden!

 

Unser Fazit: welche Lösung die bessere ist hängt auch etwas davon ab wie viel man ausgeben möchte... beide Lösungen haben Ihren Charm. Die mechanische Lösung hat den Vorteil, dass keine Batterien im Spiele sind.

 

Wie verheirate ich TSE Tastatur und TSE Schließzylinder...

 

Wenn man z.B. eine neue Tastatur kauft, dann kennt der TSE Zylinder weder die neue Tastatur, noch die Tastatur den TSE Schließzylinder. Logisch oder?

 

In der Regel wird die neue Tastatur eingeschaltet und plötzlich kommt nach der Codeeingabe "Bitte Vorgang wiederholen" und schon ist das Geschrei groß :-)

Nichts würde gehen, alles Mist... Verkäufer hat keine Ahnung... man hätte mal gehört der Admincode ist 123456 usw uns sofort...

 

Also, nun denken wir doch mal logisch weiter. Wäre es sicherheitstechnisch sinnvoll, dass sich jemand eine neue Tastatur besorgt, zu irgendeiner Tür geht und diese einfach öffnen könnte? Das wäre ja so als würde jeder Schlüssel in jedem Schloss passen... also wäre das nicht gut, da sind wir uns einig.

 

Was muss nun passieren, dass beide die selbe Sprache sprechen und sich kennen lernen?

 

Man muss diese verheiraten...

 

Wie geht und was brauche ich dazu?

 

  1. Sie brauchen den Admincode des Schließzylinders mit dem Sie die Tastatur verheiraten wollen.
  2. TSE Schließzylinder und Tastatur dürfen nicht weiter als 10 cm entfernt sein.
  3. TSE Schließzylinder und Tastatur müssen bestromt sein, also es müssen Batterien eingelegt sein.

 

Wenn all das soweit vorbereitet ist, muss man die Tastatur zur Hand nehmen und den "Anlernvorgang" starten, dass geht wie folgt:

 

  1. Tastatur einschalten "ON" Drücken
  2. drücken Sie Taste "Funktion"
  3. drücken Sie die "Taste 2" solange bis Sie im Display "Administrator" lesen und drücken Sie dann "ENTER" (ON)
  4. drücken Sie nun wieder die "Taste 2" solange bis Sie im Display "TSE Setup" lesen, nun drücken Sie wieder "ENTER"
  5. drücken Sie erneut die "Taste 2" solange bis im Display "Anlernen" erscheint und drücken Sie "ENTER"
  6. nun geben Sie den Admincode es Schließzylinders ein, mit dem die Tastatur verheiratet werden soll. Es erscheint in Display "bitte warten".
  7. Sie warten bitte bis im Display erscheint " Daten wurden erfolgreich gespeichert"

 

Das war es schon unter Umständen, muss das ganze 2 mal gemacht werden.

 

 

#Burgwächter #TSE #bitte Vorgang wiederholen #Tastatur anlernen

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok